Jagua for you - das temporäre Tattoo

Temporäres Tattoo mit Mystic Ink – Was ist das? Was kann das? Was muss ich beachten?

August 28, 2019

Angenommen du wärst frei, wirklich frei, ohne Verpflichtungen als Student, Mutter, Arbeitnehmer. Keine Termine mit Kunden, für die du dich in ein Kostüm pressen musst, das du nicht leiden kannst. Alles für den Job oder die gesellschaftliche Rolle. Stell dir vor, plötzlich bist du frei von all dem Druck, den Zwängen und Anforderungen, die die unsichtbare Macht des gemeinschaftlichen Lebens auf uns alle ausübt. Was würdest du tun?

Reisen, schießt es dir durch den Kopf. Einfach in den Flieger steigen und abhauen, für einen Monat oder zwei entlang des Amazonas wandern und eine andere Welt erkunden. Oder endlich meine künstlerische Ader ausleben und mir ein Tattoo stechen lassen, etwas Dauerhaftes, das nur mir gehört, mit dem ich ein Zeichen meiner Individualität setzen und mich von der Masse abgrenzen kann.

Ideen hast du viele, aber leider ist ihre Umsetzung nicht ganz leicht, denn in Wahrheit sind die Verpflichtungen und Termine noch da. Deine Eltern warten, dass du ihnen endlich von der Abgabe deiner Bachelorarbeit berichtest und bei dem Praktikum, das du in drei Wochen beginnst, gibt es einen Dresscode. 

Doch was, wenn es doch eine Möglichkeit gibt, deine geheimen Wünsche wahr werden zu lassen? Vielleicht ist die Zeit für einen Amazonas Aufenthalt noch nicht gekommen, doch ein wenig Freiheit kannst du auch zuhause finden. 

Für den Traum vom Tattoo gibt es Alternativen, mit denen du dich nicht für den Rest deines Lebens – das klingt wirklich wahnsinnig lang – festlegen musst. Das temporäre Jagua Tattoo lässt sich schnell und einfach auftragen und wenn es sich nicht unter der weißen Bluse verstecken lässt, ist das halb so wild, denn nach zwei bis drei Wochen ist die magische Tinte aus dem Regenwald wieder verschwunden.

Welche Optionen du mit der Mystic Ink, die auch als Jagua Gel bekannt ist, hast, was du beim Auftragen und bei der Haltbarkeit deines temporären Tattoos beachten musst und wie du eine Tattoo-Vorlage bastelst, erfährst du in diesem Beitrag. Entfliehe dem Druck und sei du selbst.

Auf der Suche nach dem richtigen Tattoomotiv

Die Entscheidung für ein schönes Tattoomotiv ist eine Herausforderung. Denn dein Jagua Tattoo, auch wenn es weniger als einen Monat auf der Haut bleibt, soll dir gefallen und im besten Fall deine Persönlichkeit unterstreichen. Mit der Auswahl an Vorlagen oder womöglich einer eigenen künstlerischen Kreation, erschaffst du etwas, das deiner Person entspricht. 

Aber keine Sorge, selbst, wenn du eine Tattoovorlage wählst, die bereits jemand anderes verwendet: Es gibt keinen zweiten Menschen, der das gleiche Tattoo trägt, selbst bei der Verwendung des gleichen Bildes wird es auf jeder Haut und auf jeder Person ein kleines bisschen anders wirken  It's mystic.

Was solltest du bei der Wahl deines Tattoomotivs beachten?

  1. Die Linien, die du mit der Mystic Inkauf deine Haut zeichnest, sind ein wenig gröber als jene, die ein Tätowierer in deine Haut sticht und ein wenig feiner als die Struktur, die eine Henna-Farbe hinterlässt. Das bedeutet, dass du für die Kreation deines Motivs, auf die Linienstruktur achten solltest. Tendenziell ist es möglich, selbst Feinheiten wie Haare bei einem Porträt abzubilden, eine so feine Strukturierung wie mit der Tattoonadel ist aber leider nicht drin.

    Tipp: Der Druck auf die Gel-Flasche bestimmt die Linienstärke. Drückst du den Behälter stark zusammen, wird die Linie, die du hinterlässt, dicker, bei geringerem Druck hingegen, entsteht eine dünnere Kontur.
  2. Im Vergleich zu Henna Tattoos, die in Form einer Paste aufgetragen werden, sind bei einem Jagua Tattoo Schattierungen des Motivs umsetzbar. Das verwendete Gel ist weniger dickflüssig und lässt sich daher punktueller auf die Haut aufbringen und diffuse Effekte erzielen.

Die Good-to-Knows des Jagua Tattoos

Bevor es an die Umsetzung des selbst gestalteten temporären Tattoos geht, gilt es, wie bei der Anwendung der meisten Produkte auf der Haut, einige Vorkehrungen zu treffen. Du willst, dass dein Tattoo an der richtigen Stelle deines Körpers platziert wird und außerdem dafür sorgen, dass es lange hält? Behalte zudem diese Tipps im Kopf, wenn du dich für ein Jagua Tattoo entscheidest.

Die richtige Platzierung für das selbst gestaltete Tattoo

Um den richtigen Ort, das heißt die richtige Hautpartie, für die Platzierung deines Tattoos zu finden, solltest du die folgenden drei Hinweise berücksichtigen:

  1. Das Jagua Tattoo sollte nicht im Bereich dichter Haare aufgetragen werden. Beim Zeichnen mit dem Gel auf langer oder fester Behaarung kann die Farbe verlaufen und das Motiv eine andere Gestalt annehmen als geplant.
    Doch ein verlaufenes Blumenmotiv oder ein verwischtes Maori-Muster möchte niemand auf der Haut tragen. Die Rasur behaarter Körperbereiche verschafft Abhilfe. Sie sollte 24 Stunden bevor das temporäre Tattoo aufgetragen wird, durchgeführt werden und schon wird aus einer haarigen Angelegenheit eine unkomplizierte Tattoosession.
  2. Noch ehe du mit dem Rasierer loslegst, mache dir bewusst, dass es Hautregionen gibt, auf die du die mystische Tinte leichter auftragen kannst als auf andere. Während Kopf, Achseln und der Intimbereich tabu für die Anwendung des Gels sind, kannst du dein Tattoo auf Zeit ganz einfach selbst auf Unterarme und Beine zeichnen. Wünschst du dir ein Tattoo auf dem Schulterblatt oder Rücken, ist es ratsam, einen Freund um Hilfe zu bitten, der bereit ist, dir bei dem Kunstwerk zur Hand zu gehen.
    Tattoo auf dem Schulterblatt
    Mit einer guten Freundin an der Seite gelingt auch das Tattoo auf dem Rücken.
  3. Es ist sinnvoll rissige und viel bewegte Körperbereiche wie Hände, Handgelenke, Füße und Knöchel, auf die das Jagua Tattoo aufgetragen werden soll, vorab gründlich zu pflegen. Um deine Haut vorzubereiten, ist es ratsam sie bereits einige Tage, bevor die Tätowierung umgesetzt werden soll, mit ausreichend Feuchtigkeit in Form von Cremes und Lotions zu versorgen.

    Geht es dann los, muss der Bereich unbedingt gut gereinigt und getrocknet werden. Hier kannst du mit Wasser und Seife vorgehen und dich anschließend mit einem gewöhnlichen Handtuch abtrocknen. 

Wie kannst du die Haltbarkeit deines Jagua Tattoos beeinflussen?

Wie lange das temporäre Jagua Tattoo auf der Haut bleibt, hängt von mehreren Faktoren ab, auf die du zum Teil aktiv Einfluss nehmen kannst. Der erste Punkt, der sich auf die Langlebigkeit der Farbe auswirkt, ist die Körperstelle, auf die sie aufgemalt wird. Außerdem wirken sich die tägliche Aktivitäten, die Feuchtigkeit der Haut und natürlich die ganz individuelle Hautchemie auf die Intensität und die Verweildauer der Koloration aus.

  1. Die Platzierung des Jagua Tattoos bestimmt nicht nur in welcher Form eine Hautpartie auf die Färbung vorbereitet werden muss, sondern auch, wie lange es dauert, bis das Tattoo verblasst. Je nachdem, was du dir von deinem temporären Körperschmuck versprichst, raten wir dir dementsprechend zu Folgendem:

    - Im Bereich der Knie hält die Körpermalerei in der Regel am längsten. Es verschwindet erst nach 2 bis 3 Wochen.
    - An Schultern, Hüfte und Waden liegt die Haltbarkeit der Farben zwischen 1 und 2 Wochen.
    - Wird die Malerei auf Rumpf, Arme, Hände oder Füße aufgetragen, ist es möglich, dass sie schon nach einer Woche oder weniger verblasst.

    Tipp: Wird das Hautareal vor der Verwendung der Mystic Ink mit einem Peelinggel oder einer Peelingseife gepflegt, wird die Haltbarkeit des Tattoos positiv beeinflusst.
  2. Ist das Tattoo erst auf der Haut, kannst du natürlich weiterhin duschen, baden oder schwimmen gehen. Dir sollte aber bewusst sein, dass sich der Kontakt mit Wasser auf die Haltbarkeit auswirkt. Insbesondere Salzwasser greift die Haut und die Farbe an und kann dazu führen, dass dein Kunstwerk schneller an Intensität verliert. Wenn du deine Tattookreation schützen möchtest, empfehlen wir dir, sie regelmäßig mit einer Lotion oder Feuchtigkeitscreme zu versorgen.

    Tipp: Wenn du eine Wasserratte bist oder die Mystic Ink in deinem Badeurlaub nutzt, kannst du das Tattoo zum Schutz der Farbe mit einem Balsam oder Vaseline eincremen, bevor du dich in die Wellen stürzt. 
  3. Manchmal ergibt sich ein unerwarteter Termin, ein Vorstellungsgespräch, mit dem man nicht gerechnet hat, wird angekündigt oder die Eltern des neuen Partners laden zum Abendessen ein. Aber was geschieht nun mit dem Tattoo?

    Sofort lässt sich das Jagua Tattoo leider nicht entfernen. Was du tun kannst, wenn die zukünftigen Schwiegereltern anrufen, ist, den Verblassungseffekt zu beschleunigen.

    Mehrmaliges Peelen ist ein gutes Mittel, um das Tattoo möglichst schnell von der Haut zu bekommen. Außerdem solltest du in Salzwasser baden und das Tattoo in der Dusche mit einem Waschlappen abreiben.

    Was muss bei der Verwendung von Mystic Ink außerdem beachtet werden?

    1. Manchmal beginnt ein Tattoo recht unregelmäßig zu verblassen. Diesen Effekt zu beeinflussen, ist leicht. Begib dich dafür unter die Dusche und massiere leicht die gefärbte Haut oder reibe die betroffenen Stellen sanft, damit das Jagua Tattoo seine Tönung gleichmäßiger verliert.
    2. Hautirritationen sind unangenehm und machen keinen Spaß. Darum ist es wichtig, die Körperoberfläche vor dem ersten Strich mit dem Applikator vor kleinen Rissen und Wunden zu schützen. 24 Stunden vor dem Auftragen des temporären Tattoos, sollte deswegen keine Rasur stattfinden.

      Vorsicht ist besser als Nachsicht: Kommt es doch einmal zu Rötungen oder gereizter Haut, suche nach spätestens drei Tagen einen Arzt auf.
    3. Am ersten Tag und in der ersten Nacht mit dem neuen Jagua Tattoo empfehlen wir dir Haut-zu-Haut Kontakt unbedingt zu vermeiden. Insbesondere nachts ist es ratsam, lange Kleidung zu tragen. Andernfalls wachst du am nächsten Morgen auf und erlebst vielleicht eine Überraschung.

      Eingerollt unter der Bettdecke hast du mit deiner Wange auf deinem frisch tätowierten Oberarm gelegen und hast nun das Muster einer halben Narzissenblüte im Gesicht. Upps, so war das nicht geplant.

    Vorbereitungen für dein temporäres Tattoo – Tipps für Einsteiger

    Ob es nun ein Blumentattoo auf dem Schulterblatt werden soll, ein großes indianisches Muster auf dem Rücken oder nur ein kleines Symbol, bevor es an das Malen auf der Haut geht, ist es für Anfänger ratsam, eine Vorlage für das Jagua Tattoo zu erstellen. Es geht kinderleicht und ist ruckzuck erledigt, wenn du dich einst für ein Motiv entschieden hast.

    Noch nicht die richtige Idee gefunden? Dann besuche gerne unseren Instagram Kanal # jaguaforyou, dort gibt es noch mehr Inspiration für deine Jagua Kreationen.

    Bevor es losgeht, lege folgende Hilfsmittel bereit: 

    • ausgedrucktes oder vorgezeichnetes Tattoo
    • Blaupapier
    • Mizellenwasser
    • einen weichen Bleistift
    • Wattepads
    Erst auf die Vorlage, dann auf die Haut - Jagua for you
      Ist die Vorlage fertig, geht's an die Haut.

        Jetzt kann die Vorbereitung für dein temporäres Tattoo beginnen:

        1. Platziere das vorgezeichnete Tattoo auf dem Tisch vor dir.
        2. Lege den Bogen Blaupapier daunter.
        3. Zeichne nun mit dem weichen Bleistift die Konturen des Motivs auf dem Papier nach. Übe dabei ruhig etwas Druck aus, damit die Linien kräftig zu sehen sind.
        4. Feuchte die Hautpartie, auf die du dein Tattoo aufbringen möchtest mithilfe des Mizellenwassers und dem Wattepad gut an. 
        5. Um die Vorlage nun auf deine Haut zu bringen, lege das Papier mit der blauen Seite auf die Hautpartie und drücke es sanft fest. 
        6. Kurz Warten, dann die Vorlage abziehen und schon ist dein Motiv auf der Haut zu erkennen.
        7. Jetzt wird die Vorlage mit der Mystic Ink und einem Applikator nachgezeichnen.
        8. Jetzt heißt es nur noch mindestens 30 Minuten warten. Je länger du die Farbe einwirken lässt, desto besser. (Die perfekte Einwirkzeit ist 2 bis 3 Stunden.) Schon hast du dir den Traum von deinem Mystic Ink Tattoo erfüllt.

        Freiheit und Kreativität

        Mit allen Informationen in der Tasche liegt die Entscheidung nun bei dir. Welches Mystic Ink Tattoo passt zu dir? Traust du dich, dich von dem Druck der auf dir lastet zu befreien und zu tun, wonach dir ist? Schaffst du es, all deinen Mut zusammenzunehmen und deine Kreativität aus dir herausbrechen zu lassen? Keine Angst. Tattoo Gel drauf und los geht’s. Dein Mystic Ink Tattoo ist in 20 Minuten fertig, schmerzfrei und ohne eine Bindung auf Lebenszeit.

        Jagua for you.


        Hannah Doths, Redakteurin bei Inara schreibtÜber die Redaktion

        Hannah Doths ist Corporate Bloggerin und Redakteurin von inara schreibt. Neben dem Lektorat und der Betreuung der Autoren des Unternehmens ist sie verantwortlich für die Erstellung und Überprüfung aller Kriterien, um einzigartigen Content zu kreieren
        .



        Schreiben Sie einen Kommentar

        Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.